Sunday, 10 October 2010

The Breakfast Club







Der Herr und ich sind absolute Frühstücksfanatiker. Wir zelebrieren es regelrecht mit allen möglichen Varianten, vom typical English Breakfast mit Baked Beans on Toast oder Porridge und schwarzem Tee, über 5 Elemente Frühstück mit Müsli nach ayurvedischer Art bis hin zum ausgiebig französischen Frühstück mit Käse, Crepes und Waffeln.

Aufgrund dessen sind wir immer auf der Suche nach netten Cafès rund ums frühstücken oder brunchen. Im Breakfast Club bekommt man den ganzen lieben langen Tag aus einer riesigen Auswahl an verschiedener Möglichkeiten leckeres Frühstück aus regionalen Produkten vom nahegelegenen Markt.


The Breakfast Club
Schleifmühlgasse 12-14
1040 Wien

5 comments:

Christa said...

Das konnte man ja in Salzburg erleben, wie gern du frühstückst, auch wenn das ein sehr verspätetes Frühstück war.
Ich bin morgens meist noch nicht hungrig, das kommt erst in der Uni, aber da könnte ich dann dauernd essen, irgendwie.

fox without snow said...

Ich liebe frühstücken auch. Und finde immer noch, dass es die besten Frühstücke in Jena im Cafe Stilbruch gibt. Da geh ich auch jedes, jedes Mal hin, wenn ich zu Hause bin. Und dieses Brunch, was wir mal in Wien hatten, draußen in diesem Hinterhof. Das war auch super. Ui. Gibts dann eigentlch ein Neujahrsbrunch???

Ich fände übrigens auch Mario Vargas Llosa eine gute Idee. Ich brauche allerdings noch ein bisschen mit dem Buch, was ich jetzt gerade lese und dieser ganze Umzugsstress gerade verzögert mein Lesetempo ganz schön. Ich sag dir Bescheid, wenn ich soweit bin.

whaleheart said...

@ Christa: Haha, ja. Aber das war noch gar nichts. Wir verbringen manchmal Stunden und schlagen uns dann den Bauch für den ganzen Tag voll. Allgemein esse ich auch ziemlich gern, nicht nur Frühstück :)

@ Linn: Ui, ein neues Profil! Hoffentlich kommt da bald ein neuer Blog (:

Ok gut, lass uns Mario Vargas Llosa lesen, sag einfach Bescheid, wann du Zeit hast. Ich hab mir heute endlich 'Der Leuchtturm' von Jean-Pierre Abraham gekauft und werd dann gleich damit anfangen. Auf das Buch hab ich mich schon so lange gefreut und jetzt passts gerade ziemlich gut, weil ich die Bretagne wieder so vermisse und es spielt ja dort... hach...

Deine Umzugserzählungen klingen fein, vor allem, dass du endlich wieder von deinen Sachen umgeben bist, ich kann das nur zu gut verstehen.

Ohja, für Neujahr überlegen wir uns was leckeres zum Frühstück!

Christa said...

Oh Linn, du hast ja eine Eule als Profilbild ♥
Und von wegen neuer Blog: das hoffe ich auch, dass da was von dir kommt ;)
Und du hast eine Wohnung? Schreib mir mal, irgendwie komme ich nicht hinterher!

Würd ich auch gern machen und dann exessiver als in Salzburg. Vor allem jetzt gerade. Einfach nur sitzen, essen, reden und auch gern mit euch, weil ich glaube, dass man das mit euch am besten kann. Warum "jetzt gerade" sage ich euch, wenn ich mehr weiß, weil da gerade eine Sache ist, die ich nicht verstehe und die mich belastet. Sorry für die Kryptik.

Ich würde auch mitlesen, aber würde das vermutlich gar nicht schaffen. Wie ich "The Pilgrim's Progress" bis nächste Woche gelesen haben soll, ist mir auch gerade noch etwas schleierhaft. Früher hätte ich das in zwei Tagen nur so weggezogen als wäre es Wasser und kein Buch...

fox without snow said...

@Christa: Ich schreibe bald bald. Ich bin gerade ein bisschen überfordert :/. Die Eule ist toll, oder? Von Dürer. Hab ich mir auch für meine Wohnung zum an die Wand hängen besorgt. Außerdem den jungen Hasen und Eichhörnchen. Fehlen nur noch schöne Rahmen.

Habt ein schönes Wochenende!